Elsteraue am Ziegelgrubenholz

Elsteraue am Ziegelgrubenholz

Dies ist die Elsteraue am Ziegelgrubenholz. Direkt nach der Landesgrenze zwischen Sachsen Anhalt und Sachsen wird die Elster in einem befestigten Bett gehalten und kann nicht mehr mäandernd über die Ufer treten. Da das Überschwemmunsggebiet der Elster in Sachsen Anhalt auch in die Elsteraue nach Sachsen übergeht, wenn auch nur für wenige hundert Meter, profitiert das Ziegelgrubenholz davon und wird mehr oder weniger regelmäßig überschwemmt.

So erhält sich im Ziegelgrubenholz ein Teil des Auenwaldes mit seinen typischen Weichhölzern. Ein anderer Teil wiederum, der etwas höher liegt und nicht überschwemmt wird, bietet das typische Hartholz der Auenwälder, die nicht in einer Überschwemmungszone liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.